12.Treffen

Bei schönstem Sonnenschein trafen wir uns am Altem Bahnhof Welzow.Nach Erledigung 

aller Formalitäten stiegen wir gut gelaunt in den MTW (Manschafts- transport- Wagen) ein.

Jetzt ging es ab in den Tagebau Welzow.Nach einer holprigen Fahrt entlang der Brückenarbeitsebene

erreichten wir die F60.Es ist schon ein gigantisches Gebilde,die F60 mit ihren 2 Eimerkettenbaggern.

Nun hiess es aussteigen,alles anschauen,zuhören,Fragen stellen oder auch diskutieren.

Jetzt fuhren wir auf etwas besserem Weg bis aufs Kohleflöz.Das befindet sich

in ca.150m Tiefe.Hier wieder das selbe (aussteigen,schauen,staunen,zuhören fragen

und diskutieren).Wer wollte konnte sich auch ein Stück Rohkohle mit nach Hause nehmen.

Danach fuhren wir auf den Serpentienen entlang nach Oben.Schade das der 6300

Schaufelradbagger wegen Rutschung gesperrt war.Zum Schluß unserer Tagebaureise

hielten wir noch am Fenster.Das ist ein Betonfenster von dem man einen großen Überblick

über das Tagebaugelände hat.Es war ein sehr schöner und interresanter Ausflug in einen

noch produktieven Tagebau.Leider war unser Excursionsleiter nicht immer auf dem aktuellsten

Stand.Zum Glück waren aber einige Hochseefischer nach ihrer Fahrenszeit im Tagebau tätig.

Sie konnten viele offene Fragen beantworten und manche technologische Dinge genauer erklären.

Nach ca.2 Stunden Tagebau fuhren wir dann nach Geierswalde in die Grubenlampe.

Jetzt konnten alle klön,mampfen und diskutieren.Zum Schluß wurden wir wieder in alle 

Windrichtungen verweht und freuen uns auf unser nächstes Treffen.

 

Ahoi Armin

           Hallo Seeleute !

Leider mussten wir unser Programm ändern.

Diesmal möchten wir eine Exkursion in den noch arbeitenden 

Tagebau Welzow durchführen.Vom Besucherzentrum Welzow

fahren wir mit modernen Mannschaftstransportwagen in den 

Tagebau.Wir fahren mit Ausstieg am Vorschnittbagger,

auf der Brückenarbeitsebene der F60 und am Kohleflöz

durch die Grube.Während dieser Zeit werden wir von einem

Mitarbeiter des Excursio Teams über alles infomiert.

Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden.Im Anschluss treffen wir

uns zum üblichen Klön und Snack in der Grubenlampe

Geierswalde.

 Anfang August schickt unser Willi die genauen Einladungen 

herraus.

Treffpunkt ist am 14.10.2017 um 11:00 Uhr

Bergbautourismus-Verein , Stadt Welzow'

Heinrich-Heine-Strasse 2

03119 Welzow

 

 

Ahoi Armin

 

         11. Treffen im Steinbruch und der 

             Krabatmühle Schwarzkolm

Der blaue See
Der blaue See

Hartmut und Reinhard wollten ein Rad wechseln


Ab in den Schredder
 

Im Reiche des Krabat Müllers


Die Mühle innen
 

Unser Stammtisch !

Gemütliches essen und klönen .

                                          Fünfter Jahrestag 

 

Am 24.03.2012 trafen sich 15 ehemalige Seemänner, der Fischkombinate Rostock und Saßnitz , in einer Gaststätte in Werben.Es wurde der

STAMMTISCH LAUSITZER HOCHSEEFISCHER gegründet.

Jährlich trafen wir uns 2 mal an verschiedenen Orten. Aus den ersten 15 

Seeleuten sind es jetzt schon 35 geworden.Unsere Stammtischfreunde

kommen aus einem weiten Gebiet(von Hamburg-Fürstenwalde-Cottbus

bis Dresden).Daher ist es nicht immer einfach alle zu vereinen.

Ich hoffe auch für die nächsten Treffen auf eine rege Beteidigung und

Mitarbeit.

 

Ahoi Armin

 

 

Hallo Seemänner und -frauen !!!!!

 

Das neue Jahr hat begonnen und wir möchten euch alle auch über die

nächsten Geschehnisse imformieren.

Am 10.06.2017 werden wir unser nächstes Treffen durchführen.

Diesmal geht es in den Steinbruch nach Schwarzkollm.Nähere 

Informationen erhaltet ihr alle per Post von unserem Willi.

 

Ahoi Armin

 

 

 

Einladung zum 9. Treffen der Lausitzer Hochseefischer

Liebe Stammtischfereunde

 

wir möchten Euch davon in Kenntnis setzen ,dass unser nächstes Stammtischtreffen

am 11.Juni 2016 im Ostdeutschen Rosengarten der Rosenstadt Forst stattfinden

wird.

Rosen prägen das Bild der Stadt Forst,die seit 2004offiziell den Tietel

,, Rosenstadt" trägt.Doch den schönsten Platz hat die ,,Königin der Blumen"

im Ostdeutschen Rosengarten:Zehntausende Rosen,umrahmt von Skulpturen,

Amphoren,Pergolenhöfen und romantischen Wasserspielen.

Anlässlich des 100. Jubiläums im Jahr 2013 fand hier die Deutsche Rosenschau

statt.

Wir werden uns um 9:30 Uhr auf dem Parkplatz Ringstrasse treffen.Ab 10:00 Uhr

beginnt die Parkführung durch den Rosengarten.

Im Anschluss werden wir dann zum Gasthof Sacro fahren und dort zu Mittag essen.

Hier werden noch die echten Forster Hefeplinse gebacken,die dann bei einer Tasse

Kaffee am Nachmittag besonders gut schmecken.Bei schönem Wetter,wovon

wir im Juni ausgehen, können wir dann im Aussenbereich der Gaststättein gemütlicher 

Runde dieses Treffen ausklingen lassen.

An diesem Treffen sind auch alle Partner recht herzlich eingeladen.

Wir bitten um verbindliche Anmeldungen bis zum 1.Mai 2016

 

Mit freundlichen Grüssen und Ahoi !

 

Armin Grünwald

 

 

                         9.Stammtischtreffen

 

 

 

                                

Am 11.06. trafen sich die Mitglieder vom Lausitzer Stammtisch um 9.30

auf dem Parkplatz zum Forster Rosengarten.Nach der Begrüssung,Vorstellung 

Neuer Stammtischler und einiger organisatorischen Fragen ging es bei schönstem

Sonnenschein zum Rosengartenpark.Dort wurden wir vom Herrn

Reinhard Engwicht dem Vorsitzenden vom Förderverein Ostdeutscher Rosengärten

empfangen.Zuerst gingen wir durch einen Teil des Parks,wo uns Herr Engwicht

die Geschichte und den Aufbau erklärte.Danach kam der Hauptteil.

 

 

                                  Der Rosengarten

Die Rosen meinten es gut mit uns und zeigten sich in voller Pracht und Blüte.

Auch hier wurden wir vom Herrn Engwicht bestens über alles (Rosen,Rosensorten,

Standorte,Herkunft.......) informiert.Nach ca. 2 Stunden (eigentlich viel zu

kurz ) verabschideten wir uns vom Herrn Engwicht.wir bedankten uns für

die sehr informatorische und intressante Führung.Danach sammelten wir uns

wider auf dem Parkplatz und fuhren in einem Autokorso nach Sacro.

Dazwischen hielten wir noch mal an der zerstörten Lange Brücke über die Neisse

(ob die jemals wieder aufgebaut wird) an.In Sacro angekommen ging es zum 

Essen.Nach dem reichhaltigen Menü wurden noch einige Angelegenheiten

geklärt.Im Anschluss verlas Stephan Wünsche einen Beitrag von Dieter Boche,

den er zum Thüringer Stammtischtreffen mitnimmt.

Der Beitrag  Meine erste Reise  kam bei allen sehr gut an.

Zum Schluss wurde noch viel geklönt und danach fuhren alle nach Hause.

Es war wieder ein schönes Treffen.Recht herzlichen Dank für Alles an Wolfgang Staritz

und dessen Lebensgefährtin Karin Görs.Leider konnte unser Wolfgang aus

gesundheitlichen Gründen nicht an dem Treffen teilnehmen.

 

 

Ahoi Armin Grünwald


Treffpunkt

     10.Stammtischtreffen am 15.10.2016

Diesmal führte unsere Reise nach Großräschen zum Stadthafen und dem dazugehörigen

Ilsesee.Nach Begrüssung und Essenbestellung ging es ca. 11,40 Uhr los mit unserem 

Rundgang.Als erstes sahen wir den zukünftigen Hafen,der schon fast fertig war aber

etwas fehlte noch?  Wasser!! Das kommt aber erst 2019.Der Ilsesee war bis

ca.2000 noch der Tagebau Meuro und wird zur Zeit geflutet.Der Tagebau

Meuro war auch für Werner und Armin nach ihrer Fahrenszeit für viele

Jahre ihr Arbeitsplatz.Nach einigen Erläuterungen und Episoden von Werner und

Armin rund um den Tagebau,liefen wir weiter zu den IBA Terrassen.

Am seeseitigen Hang von den Terrassen wird schon einige Jahre erfolgreich Wein 

angebaut.Im sich anschliessenden Besucherpavillon konnten wir uns noch ein genaueres Bild

vom ehemaligen Tagebau und die weitere Zukunft dieses Geländes machen.Viele folgten 

auch den ausführlichen und intressanten Erläuterungen der anwesenden Mitarbeiterin.

Nun ging es wieder aufwärts bis zur Aussichtsplattform.Von hier konnte man noch mal

das ganze Gelände des ehemaligen Tagebaus und des zukünftigen Ilsesees überblicken.

Entlang der Allee der Steine führte unser Weg nun zur neu entstandenen Gaststätte

Haus 4.Nachdem alle satt und gestärkt waren,begann nun eine bunte Klön und Plauderrunde.

Unserem Dieter wurde für seinen 10. Platz beim Thüringer Treffen Meine erste Reise

recht herzlich gratuliert.Bevor wir uns wieder in alle Winde verstreuten,stimmten wir 

noch über unser nächstes Treffen ab.Dieses findet 2017 im Steinbruch Schwarzkolm

statt.

Dieses Treffen hat mal wieder gezeigt Bergbau vernichtet viel aber es kann auch viel

Neues und Schönes entstehen.

Ahoi

Armin

 


Weinhang
 


Lausitzerseenkette